395,00 *

inkl. MwSt.

auf Amazon ansehen
in den Warenkorb gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

Kundenrezesionen
  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* Preis wurde zuletzt am 14. Juni 2017 um 22:30 Uhr aktualisiert.


Marke Celestron
Typ Refraktor
Lichtsammlervermögen 131-fach
max. sinnvolle Vergrößerung 189-fach
Gewicht 6,4kg
Gesamtbewertung
Testnote 2016
84,00%
GUT
Optik
80% ( gut )
Montierung
82% ( gut )
Verarbeitung
88% ( gut )
Preis-Leistung
86% ( gut )

Produktbeschreibung

Mit 900mm Brennweite und einer 80mm Öffnung ist unser Test Teleskop das klassische Modell für Planetenbeobachtungen. Sie können leicht hohe Vergrößerungen erzielen und bei bis zu rund 160facher Vergrößerung mit optionalen Okularen viele Details auf dem Mond und unseren Nachbarplaneten erkennen. Mit der 80mm Öffnung sind Sie aber keinesfalls auf das Sonnensystem beschränkt, sondern können zahlreiche Deep-Sky-Objekte beobachten. Doppelsterne, Sternhaufen und Galaxien machen bereits Spaß, vor allem wenn Sie das leichte Teleskop an einen Beobachtungsplatz fern der Lichtkuppeln der Städte bringen.

Celestron Test Teleskop LCM 80 Produktinformationen

Optik

Typ: Refraktor

Bauart: Achromattest teleskop

Gewicht: 6,4kg

Öffnung: 80mm

Brennweite: 900mm

Lichtsammlervermögen: 131-fach

max. sinnvolle Vergrößerung: 189-fach


Okularauszug

Anschluss: 1,25”


Montierung & Stativ

Bauart: GOTO Montierung

Montierungstyp: azimutal

Stativtyp: Dreibeln

Stativmaterial: Aluminium


Anwendungsbereiche

Naturbeobachtugnen: ja

Mond & Planeten: ja

Nebel & Galaxien: ja

Astrophotografie: nein

Sonnenbeobachtungen: nur mit Sonnenfilter:


Optik

Das Celestron Test Teleskop LCM 80 ist bestens dafür geeignet Ihr neuer Gefährte auf der Erkundung der tiefen des Weltalls zu werden. Das Gerät ist mit einer 80mm großen Lichtöffnung ausgestattet, um Ihnen ein möglichst großes Spektrum in Bezug auf Bildklarheit und Kontrast zu liefern. Mit dem LCM 80 gehören sämtliche störenden Bildfehler wie sie früher einmal gang und gebe waren der Vergangenheit an. Dank des möglichen 189fachen Vergrößerungsfaktors können Sie selbst entfernteste Planeten in großem Detailsreichtum erkunden. Und dies geschieht alles unabhängig von der äußeren klimatischen Bedingungen. Ob Sie Ihr Celestron Teleskop LCM 80 im Sommer oder Winter nutzen wollen bleibt Ihnen überlassen, da es stehts in wenigen Minuten einsatzbereit ist.test teleskop

Das Celestron Test Teleskop ist besonders auf die Verwendung in unserem näheren Kosmos konstruiert. Die Beobachtung von erdnahen Planeten wie dem Mars, Jupiter oder Saturn wird Ihnen eine helle Freude bereiten. Auch weit entfernte Objekte wie die Andromedagalaxie oder der Pferdekopfnebel sind mit dem LCM 80 beobachtbar. Dennoch sind wir auch diesem Teleskop besonders vom Detailreichtum der Mondoberfläche erstaunt. Beinahe jeder Krater lässt sich erkunden, als wäre der Beobachter in einer Umlaufbahn um den Gesteinsriesen selbst unterwegs. Gehören Sie zu den Menschen, die sich als Einsteiger oder Fortgeschrittene im Bereich der Astronomie zählen, werden Sie definitv begeistert sein.

Sind Sie mehr an intergalaktischen Erscheinungen wie dem bereits erwähnten Pferdekopfnebel interessiert, lassen sich auch diese mit dem Celestron Teleskop LCM 80 beobachten. Das Detailreichtum und der Kontrast werden jedoch erwartungsweise um einiges schwächer, je weiter wir ins Universum herein schauen. Diese Erscheinung lässt sich jedoch sowohl mit dem Aufrüsten einiger Bauteile, als auch einer stadtfernen Beobachtungsposition erheblich veringern.

Mit der mitgelieferten Datenbank und rund 4000 mit der Computersteuerung anwählbaren Zielen, liegen viele Stunden Erkundungszeit vor Ihnen. Natürlich können Sie das Celestron Test Teleskop auch manuell auf Ihre Wunschposition im Himmel richten. Das LCM 80 bietet Ihnen so eine tolle Möglichkeit in sämtlichen astronomischen Himmelsbeobachtungstätigkeiten interessante Erfahrungen zu sammeln.


Montierung

Dank der computerisierten Montierung gelingt Ihnen mit dem Test Teleskop von Celestron der Einstieg in die Welt der GoTo Teleskope. Dank der LCM Technologie kann das Teleskop auf die seit Jahren bewährte NexStar Steuerung zurückgreifen. Darüber hinaus hat das Gerät ein äußerst geringes Eigengewicht bei einer für kleinere Teleskope absolut ausreichenden Stabilität. Die Computersteuerung gleicht die Erddrehung automatisch aus und hält das gewünschte Objekt stets in der Mitte Ihres Blickfeldes. Natürlich kann es das Gerät inpunkto Standfestigkeit nicht mit tausenden Euro teuren Geräten aufnehmen. Für den Einstieg ist es dennoch auf einem überraschend hohen Niveau.test teleskop

Für die richtige Einstellung müssen Sie lediglich drei helle Sterne anfahren, wodurch das Ausrichten der Montierung nach Norden entfällt. Dies geschieht meist bequem und realtiv schnell mit dem nicht dimmbaren Leuchtpunktsucher. Anschließend wird das Teleskop komplett über die Handsteuerbox kontrolliert. So haben Sie sich nach einer anfänglichen Eingewöhnzeit relativ schnell an die Eigenarten der Steurung gewöhnt.

Außerdem ist es dem Nutzer möglich eine Tour zwischen den verschiedenen im System gespeicherten Himmelsobjekten anzuwählen. Hier führt Sie das System zu den gewünschten Orten im Nachthimmel. Die im Celestron Test Teleskop LCM 80 verbaute Technik ist dieselbe, die auch bei den größeren Geräten verbaut wird.


Lieferumfang

Celestron Teleskop LCM 80

Aluminiumstativ mit Zubehörablage

LED Sucher

Okulare: 9mm & 25mm

Anleitung


Vorteile

hohe Qualität der einzelnen Bauteile

elegantes Design

viele Erweiterungsmöglichkkeiten

tolle Nahaufnahmen der erdnahen Himmelskörper

schnelle Inbetriebnahme


Nachteile

teilweise schwierige Ausrichtung

leicht wackeliger Standfuß


Fazit – das Celestron Test Teleskop LCM 80

Das LCM 80 Test Teleskop bietet seinem Nutzer eine solide Basis für viele Aktivitäten in Verbindung mit der Beobachtung des Sternehimmels. Darüber hinaus bietet die Optik ein klares und qualitatives Kontrastverhältnis. Das Gerät ist schnell einsatzbereit und mit hochwertigen Bauteilen konstruiert. Wer also vor allem Mond, Planeten, Doppelsterne und Sternhaufen beobachten will, ist mit dem LCM 80 bestens bedient. Ebenso ist die Beobachtung von Galaxien prinzipiell auch möglich, allerdings bedarf es hier eines sehr dunklen Standorts. Mehr als kleinere Flecken am Nachthimmel werden Sie  nicht zu sehen bekommen.